Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM-Trainer Ernst Lottermoser im Rückblick zur Herbstsaison

 

 

lottermoser ernst 50 KB.jpg


Wie schaut dein Resümee der Herbstsaison mit der KM in RLW aus?

Nach einer sehr kurzen Sommerpause inklusive Vorbereitung  hatten wir einen etwas „holprigen“ Start (teils auch verletzungsbedingt). Nach kleinen Erfolgserlebnissen folgten gleich wieder schmerzliche Niederlagen. In der Phase wo wir in fünf Spielen nur einen Punkt holten, wurde die Luft sehr dünn. Es wurde aber auch in dieser Zeit guter Fußball gespielt. Die Wende zum Positiven gelang uns mit dem Auswärtssieg in Wörgl. Das Schlussdrittel wurde mit fünf Siegen in sieben Spielen hervorragend beendet.

 

Bist du mit dem 6. Tabellenrang und 24 Punkten im Herbst zufrieden?

Der 6.Tabellenrang ist etwas beruhigend. Mit 24 Punkten hat man aber keineswegs einen komfortablen Polster auf das Tabellenende.

 

Was sind die Stärken des Teams bzw. woran muss noch gearbeitet werden?

Zu den absoluten Stärken des Teams gehören die Athletik, die Cleverness und der sehr gute Charakter jedes einzelnen Spieler. Wo ich mir eine große Steigerung erwarte, ist die Flexibilität in der Spielanlage.

 

Was tut sich im Kader der KM?

Hinsichtlich der Nachwuchsregelung in der Regionalliga (mind. 4 Spieler am Spielbericht, davon muss mindestens einer von Anfang an spielen) sind wir gezwungen einen altersgerechten Kader zu erstellen. Vom derzeitigen Kader erfüllen die Vorgaben für die Saison 2017/18 nur mehr 3 Spieler.

 

Wie wird die Verjüngung des Teams umgesetzt? Nach dieser Saison fallen alle Spieler Jg. 1995 aus der Nachwuchsregelung hinaus?

Hierzu haben wir ein Zwei-Stufenmodell geschaffen. Wir beginnen jetzt mit Stufe Eins, indem wir  4 Spieler (Christian Schösswender, Kadir Özkan, Dominik Schwaighofer und Artur Felzmann) in den Kader aufnehmen.  In der Sommerübertrittszeit erfolgt dann Stufe Zwei, wo weitere Spieler  in den RL-Kader nachrücken müssen. Das heißt, es wird natürlich auch Abgänge geben müssen.

 

Wie schaut die Vorbereitung aufs Frühjahr / Testspiele aus?

Wir haben das Training bereits wieder aufgenommen und absolvieren zur Zeit unsern ersten Block bis Weihnachten. Im Jänner folgt dann ein weiterer Block zur Aufrechterhaltung der Grundlagenausdauer. Mit der ersten Februarwoche geht dann die eigentliche Frühjahrsvorbereitung los. Als Testspielgegner sind neben unserer 1B (inkl. Trainingstag), SV Kuchl, UFC Altenmarkt, FC Pinzgau, FC Kitzbühel, SV Grünau und FC Bergheim bereits geplant.

 

Wie ist die Zusammenarbeit mit der 1B und Trainer Erwin Keil?

Da ich die meisten Spieler selber ein Jahr in der 1b betreut habe, ist mein Zugang zum Team nach wie vor sehr gut. Bei diversen Trainingsspielen mache ich mir von Zeit zu Zeit immer wieder ein Bild über den aktuellen Entwicklungsstand der Spieler. Allein die Tatsache das wir im Winter ausschließlich Spieler aus der eigenen 1b Mannschaft in den Kader holen, zeichnet eine sehr gute Arbeit in der Spielerentwicklung. Mit Erwin Keil habe ich dafür meinen Wunschtrainer bekommen. Wir tauschen uns fast täglich über unsere Gedankengänge aus. Natürlich hat er hier einen sehr großen Aufgabenbereich und benötigt daher jegliche Unterstützung und auch die Geduld der Spieler.

 

Wie siehst du die Zukunft beim TSV Mc Donald’s St. Johann?

Sportlich gesehen ist St. Johann  mit dem eingeschlagenen Weg ( junge Talente aus dem Heimatverein bzw. aus der nächsten Umgebung ), auf längere Sicht gut unterwegs.
Natürlich muss auch für uns die Liga-Reform ( Aufstockung der Bundesliga auf 12 Vereine bzw. der Erste Liga auf 16 Vereine ) im Spieljahr 2018/19 ein Thema sein.
Spieler wollen Perspektiven haben, und ich darf auch eine Vision haben.

 

Beim Salzburger Stier geht der TSV St. Johann als Titelverteidiger an den Start. Deine Ziele fürs Turnier?

Zum Salzburger Stier werden wir sicher mit einer sehr guten Mannschaft aus Hallenspielern antreten. Für eine erfolgreiche Titelverteidigung muss bei einem mehrtägigen Spielmodus alles stimmen. Ziel ist aber natürlich dass man den TSV St. Johann am Finaltag, dem 6.Jänner noch anfeuern kann.

Zum Abschluss dieses Interview möchte ich mich noch bei ALLEN Fans für ihre tolle Unterstützung (auch in der schlechten Phase) in der Herbstsaison bedanken, und wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und ein Gutes neues Jahr 2017!

 

Danke für das Gespräch und alles Gute für die kommenden Aufgaben mit deinem Team!