Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM-Trainer Ernst Lottermoser im Interview zur kommenden Saison


Am Samstag startet der TSV mit dem ÖFB-Cupspiel in die Saison

 

lottermoser ernst 50 KB.jpg


Du hast letzte Saison im Verein den Neustart mit den Juniors begonnen. Wie sieht dein Resümee nach der Saison bei den Juniors aus?

„Der Neustart mit den Juniors war ein Schritt in die richtige Richtung für den gesamten Verein. St. Johann verfügt über sehr viele, gute Talente die von den Nachwuchstrainern in den vergangenen Jahre toll geformt wurden. Mit diesen Spielern und jungen Talenten aus der näheren Region wurde eine sehr gute Mannschaft zusammengestellt.

Hier bietet man den talentiertesten Spielern eine sehr gute Plattform für eine kontinuierliche Ausbildung. Dieser Weg muss klar weiterverfolgt werden. Die sportliche Weiterentwicklung hat auf alle Fälle gestimmt. Im Frühjahr wurde nur gegen Meister Piesendorf mit 0 : 1 verloren.“

 

Die Juniors hast du an Erwin Keil übergeben, mit dem du im LAZ erfolgreich zusammenarbeitest. Erwin ist sicher eine gute Lösung für unsere Juniors?

„Mit Erwin Keil haben wir einen absoluten Top-Mann für die Juniors als Trainer bekommen. Neben seiner noch immer vorhandenen fußballerischen Qualität, ist er auch als Trainer mit Top Ausbildung, die optimalste Besetzung für dieses Projekt.“

 

Nach einem Jahr bei den Juniors wirst du nun die Kampfmannschaft in der Regionalliga betreuen. Welche Neuigkeiten gibt es bei der Mannschaft?

„Nach der tollen Saison im abgelaufenen Jahr gönnte sich die Mannschaft einen gemeinsamen Kurzurlaub. Anschließend gab es eine Woche Trainingspause. Mitte Juni wurde mit Heimtrainingseinheiten individuell für jeden Spieler der Trainingsbetrieb wiederaufgenommen. Ende Juni starteten wir dann gemeinsam in die Sommervorbereitung.“

 

Wie verläuft die kurze Vorbereitung und die Testspiele?

„Die Vorbereitung verläuft sehr zufriedenstellend. Die Mannschaft ist eine funktionierende Einheit. Der vorangegangene Weg war in den letzten Jahren sehr gut. Natürlich hat ein neuer Trainer auch seine eigene Philosophie. Hier gilt es noch die optimale Balance zu finden. Das Auftreten und die Ergebnisse bei den Testspielen war recht unterschiedlich.“

 

Am Samstag geht es mit dem Heimspiel im ÖFB-Cup gegen Union Gurten los. Wie sind die Erwartungen?

„Ich habe mir das Spiel von Austria Salzburg gegen Union Gurten vor Ort angesehen. Auch ein Video steht mir zu Verfügung. (Danke an Oberhauser Robert)

Auch wir wurden bei unserem Spiel gegen Grünau von Gurten beobachtet. Union Gurten ist eine sehr kompakte Mannschaft. Ich schätze Gurten sehr stark ein. Mit der Unterstützung im Heimspiel unserer Fans hoffe ich aber, dass wir ein gutes Spiel bieten können. Es wird auf alle Fälle eine „enge Kiste“!“

 

In der Meisterschaft liegt die Latte nach zwei dritten Plätzen sehr hoch. Mit welchen Erwartungen gehst du in die Meisterschaft?

„Das waren sehr tolle Erfolge in den letzten Jahren. Ein neuerliches Anstreben dieser Platzierungen wäre bei der derzeitigen Zusammensetzung der Liga etwas vermessen. Die Top-Plätze sind mit Grödig, Dornbirn und Anif wohl vergeben. Dahinter wird es ein bis zwei Überraschungsmannschaften geben. Auf den weiteren Plätzen ist alles möglich.

Ein wichtiger Schritt wird auch der Einbau weiterer junger Spieler in die Mannschaft sein.“

 

Wie siehst du die Zukunft beim TSV Mc Donald’s St. Johann?

Der Verein steht in sportlicher und wirtschaftlicher hinsicht dank sehr starker Personen auf gesunden Füßen. Vereinsintern wird sehr gut gearbeitet. Der Fußball in St.Johann hat sich auf jeden Fall mehr Anerkennung verdient.

Ich bitte um eure Unterstüzung!!!“

 

Danke für das Gespräch und alles Gute für die kommenden Aufgaben mit deinem Team!