Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM feiert mit 4 : 1 gegen SAK 1914 verdient den ersten Saisonsieg 


KM dreht das Derby nach 0 : 1 Rückstand mit starker zweiter Hälfte



TSV St. Johann   -   SAK 1914   4 : 1 ( 0 : 1 )

Tore: Mario Krimbacher ( 48. min ), Thomas Pertl ( 66. min ), Benjamin Ajibade ( 72. min ), Leonardo Barnjak ( 90. min )
bzw. Christopher Laux ( 33. min )


 

 

Im Salzburger Derby geht es für den TSV gegen den ungeschlagenen Aufsteiger SAK 1914. Unsere Jungs möchten mit dem ersten Sieg den Anschluss nach vorne herstellen.

Keine zwei Minuten sind gespielt, als sich Marco Grüll ein Herz fasst und ein Solo durch die Salzburger Abwehr startet. Am Sechzehner legt er sich den Ball ein bisschen zu weit vor und Lugi Stepan, der ehemalige TSV-Keeper im Tor des SAK holt ihm die Kugel von den Füßen.

Der TSV zu Beginn die spielbestimmende Mannschaft. In der 7. Minute setzt sich Lukas Beran auf der linken Seite schön durch und bringt den Ball zur Mitte, aber Mario Krimbacher verfehlt den Stanglpass nur knapp.

Das Spiel wird dann offener und der SAK kommt in der 14. Minute zur ersten Chance. Einen Ballverlust im Mittelfeld nützen die Gäste zum schnellen Konter, aber Keeper Andi Hettegger bleibt Sieger im 1 : 1 Duell. In der 33. Minute gehen die Gäste dann sogar in Führung. Laux steigt beim Eckball am höchsten und versenkt die Kugel zum 0 : 1 im Netz. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte geht es mit einem 0 : 1 Rückstand in die Kabinen.

Trainer Ernst Lottermoser bringt in der Pause Thomas Pertl und Benjamin Ajibade ins Spiel und mit den beiden kommt so richtig Schwung in die Partie. In der 48. Minute kann Mario Krimbacher im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und es gibt Elfmeter. Selbstbewusst schnappt er sich die den Ball und verwandelt ganz sicher zum 1 : 1 Ausgleich.

Das Spiel verläuft nun wie auf einer schiefen Ebene, Angriff um Angriff rollt auf das Tor der Salzburger, die sich kaum mehr aus der eigenen Hälfte befreien können. Vorerst scheitert Benjamin Ajibade nach herrlichem Lochpass von Milan Sreco noch an Goalie Stepan. In der 66. Minute bringt Milan Sreco einen Corner perfekt zur Mitte und Thomas Pertl bringt den TSV per Kopf mit 2 : 1 in Führung.

Das 3 : 1 in Minute 72 ist eine Kopie des zweiten Treffers. Wieder zirkelt Milan Sreco den Eckball perfekt zur Mitte. Diesmal steigt Benjamin Ajibade am höchsten und versenkt das Leder per Kopf im Tor.

In der 80. Minute schickt Marco Grüll Leonardo Barnjak super auf die Reise. Der schiebt die Kugel am Keeper vorbei, aber die Stange bewahrt die Salzburger vor einem weiteren Gegentreffer. In der Nachspielzeit noch ein schöner Spielzug über mehrere Stationen und einem Durchmarsch von Hansi Eder über rechts, der auf Leonardo Barnjak zurück legt. Leo lässt dem Tormann mit einem überlegten, satten Schuss vom Sechzehner keine Chance und trifft zum Endstand von 4 : 1. Somit tragen sich alle drei Joker in die Schützenliste ein.

Damit feiert der TSV den ersten Sieg. Mit tollem Kombinationsspiel in Halbzeit zwei drehen die Jungs das Spiel und lassen den Gästen keine Chance. In der Tabelle verbessert sich der TSV auf Rang 10.

 

Ernst Lottermoser: "Wir konnten zu Beginn die Chancen nicht nutzen und bekamen dann ein dummes Gegentor. Nach der Pause kamen wir wie ausgewechselt aus der Kabine und haben völlig verdient in dieser Höhe gewonnen."

 

Bereits am Montag, 15.08.2016 um 17:00 Uhr gastiert der TSV St. Johann in Tirol beim SC Schwaz


1.JPG2.JPG3.JPG4.JPG5.JPG6.JPG7.JPG8.JPG9.JPG10.JPG11.jpg12.JPG13.JPG14.JPG15.JPG16.JPG17.JPG18.JPG19.JPG