Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM feiert verdienten 2 : 0 Heimsieg gegen VfB Hohenems


Am Dienstag um 19:00 Uhr wartet im Landes-Cup-Schlager Anif


TSV St. Johann   -   VfB Hohenems   2 : 0 ( 1 : 0 )

Tore: Manuel Waltl ( 31. min ), Milan Sreco ( 87. min )


 

Im Heimspiel gegen Aufsteiger Hohenems möchten sich die Jungs von Trainer Ernst Lottermoser wieder von der besseren Seite zeigen und drei Punkte einfahren. Nach dem ersten Abtasten entwickelt sich eine offene Partie, vorerst aber ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten.

Mitte der ersten Hälfte übernimmt der TSV dann das Kommando und kommt immer wieder gefährlich vors Tor der Vorarlberger. Eine schöne Hereingabe nach Solo von Benjamin Ajibade wird von Mario Krimbacher volley übernommen, sein Schuss wird aber geblockt.

In der 31. Minute setzt sich Milan Sreco auf der rechten Seite durch und spielt perfekt zurück auf den Sechzehner, wo Manuel Waltl  nicht lange fackelt. Er zieht ab und die Kugel senkt sich zur 1 : 0 Führung in die Maschen.

Gegen Ende der ersten Hälfte häufen sich die Möglichkeiten. Zuerst scheitert Milan Sreco mit einem Schuss vom 16er. Dann die Gäste mit der ersten Chance, aber ein schöner Stanglpass findet keinen Abnehmer. In der 43. Minute tritt Mario Krimbacher zum Freistoß an. Der Ball wird noch abgefälscht und streift das Lattenkreuz. In der Nachspielzeit kommt die Kugel nach Solo von Marco Grüll zu Thomas Pertl, der vom Sechzehner Halbvolley abzieht - ganz knapp übers Tor.

Abschnitt Zwei beginnt gleich mit einem Offensivspektakel unserer Jungs. Benjamin Ajibade marschiert auf der rechten Seite durch, sein Stanglpass geht aber am Tor vorbei. Thomas Pertl probiert es mit einem Weitschuss und Benjamin Ajibade mit einem überhasteten Abschluss vergeben aber die besten Chancen.

Die Vorarlberger finden aber besser ins Spiel und erspielen sich Halbchancen. In der 63. Minute marschiert Benjamin Ajibade links durch und bringt den Ball in den Fünfer. Die Gäste versuchen zu klären und schlagen sich die Kugel fast ins eigene Tor - der Pfosten rettet sie aber vor einem Eigentor.

Der TSV möchte den Sack zumachen und das Spiel entscheiden. In der 76. Minute ist es wieder  der flinke Benjamin Ajibade, der sich den Ball erkämpft und aufs Tor zieht. Sein Schuss wird aber vom Vorarlberger Schlussmann gehalten. Nun kommt die beste Phase der Gäste. Zuerst scheitern sie mit einem Kopfball an Tormann Andi Hettegger. Dann taucht plötzlich ein Hohenemser alleine vorm TSV-Tor auf, setzt den Schuss aber am langen Eck vorbei.

In der Schlussphase dann die Entscheidung zugunsten des TSV. Lukas Beran wird auf der linken Seite auf die Reise geschickt. Seinen Stanglpass verwertet Milan Sreco im Strafraum herrlich zum 2 : 0 Endstand.
Der TSV bleibt Zuhause noch ungeschlagen und arbeitet sich nach dem verdienten Sieg in der Tabelle auf Platz sieben vor.

 

Am Dienstag, 23.08.2016 um 19:00 Uhr ist im Schlagerspiel des Salzburger Landescups der USK Anif zu Gast in der Alpenarena


Am Freitag, 27.08.2016 ist der TSV St. Johann um 19:00 Uhr im Salzburger Derby zu Gast in Eugendorf

Screenshot 2016-08-21 10.44.03.jpg

1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg