Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

 KM lässt Vizemeister Grödig keine Chance und siegt mit 3 : 0  


Die Saison wird mit dem Auswärtsspiel in Reichenau abgeschlossen

  

TSV St. Johann   -   SV Grödig   3 : 0 ( 2 : 0 ) 

Tore: Marco Grüll ( 5. min, 18. min ), Lukas Beran ( 90. min )



Nach dem Schützenfest in der Vorwoche gegen Langenegg startet die Rückrunde der Regionalliga West mit dem Salzburger Derby gegen Grödig. Zum Saisonauftakt trennten sich die beiden Teams in Grödig mit einem 1 . 1 Remis. Nach zuletzt drei Siegen am Stück geht der TSV St. Johann gegen den Vizemeister der Vorsaison erstmals als leichter Favorit in die Partie.

Die Favoritenrolle untermauern unsere Jungs von Beginn weg vor einer tollen Zuschauerkulisse ganz klar und es dauert nur bis zur fünften Minute, ehe der erste Treffer bejubelt werden darf. Einen Ausschuss verlängert Benjamin Ajibade per Kopf und Marco Grüll kann sich zwischen zwei Gegenspieler durchsetzen. Dabei legt er sich die Kugel etwas zu weit vor, kann das Leder aber noch im Rutschen am Goalie zur 1 : 0 Führung für den TSV vorbeischieben.

In der 18. Minute ist es wieder Benjamin Ajibade, mit der herrlichen Vorlage auf Marco Grüll, der kann der Verteidigung entwischen, läuft alleine auf das Grödig-Tor und schiebt eiskalt zum 2 : 0 ein. Mit seinem Doppelpack, Treffer 18 und 19 in dieser Saison baut er auch die Führung in der Torschützenliste aus.

Vom Vizemeister der letzten Saison geht nur wenig Gefahr aus. Bei der besten Möglichkeit im ganzen Spiel scheitern die Gäste nach einer Ecke im Nachschuss an der Stange. Mit einer komfortablen 2 : 0 Führung geht der TSV in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel ist es wieder der TSV, der das Spiel bestimmt. Aus einer stabilen Defensive heraus kontrollieren die Jungs die Partie und werden immer wieder gefährlich vorm Grödig-Tor vorstellig. Nach einem Rückpass gibt es im Strafraum der Grödiger indirekten Freistoß. Dusko Sakan setzt den gut angetragenen Schuss an die Innenstange und vergibt den Nachschuss.

Eine super Kombination über mehrere Stationen bringt schließlich in der Schlussphase die Entscheidung. Lukas Beran schließt per Traumvolley ab und sorgt mit dem Schlusspunkt für den 3 : 0 Heimsieg. Mit dem vierten Sieg in Folge klettert der TSV in der Tabelle einen Rang nach oben und hält derzeit den ausgezeichneten 5. Platz. 

 

Ernst Lottermoser: „Ein dickes Pauschallob an meine Mannschaft für ein sehr gute Vorstellung. Nach dem zweiten Treffer haben wir zwar etwas nachgelassen, der Dreier war aber nie in Gefahr!“


Den Saisonabschluss bestreitet der TSV St. Johann am Samstag, 10.11.2018 um 14:00 Uhr in Reichenau  
  

KM 2018-2019.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner