Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

 8:1 gegen Langenegg-Torfestival bringt höchsten Regionalligasieg 

 

Im letzten Heimspiel wartet nächsten Samstag im Derby Grödig

 

 

TSV St. Johann   -   FC Langegegg   8 : 1 ( 6 : 1 ) 

Tore: Marco Grüll ( 3. min, 5. min, 31. min, 49. min, 54. min ), Milan Sreco ( 20. min ), Benjamin Ajibade ( 42. min ), Dominik Schwaighofer ( 44. min ) bzw. Patrick Maldoner ( 12. min ) 



Nach den beiden Siegen gegen Altach/Amateure und Wals/Grünau wird die Hinrunde der Regionalliga West für den TSV St. Johann mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger Langenegg aus Vorarlberg abgeschlossen.

Unsere Jungs zeigen sich in dieser Partie von Ihrer besten Seite und legen gleich von Beginn weg voll los. In der 3. Minute spielt Emrah Sahin nach tollem Ballgewinn schnell auf Benjamin Ajibade weiter und dessen Hereingabe versenkt Marco Grüll volley im Tor zur frühen 1 : 0 Führung.

In dieser Tonart geht es auch gleich weiter. Herrlicher Lochpass auf Marco Grüll, der gekonnt den Keeper überhebt und in der 5. Minute steht es schon 2 : 0 für den TSV. Nach einer Standardsituation kommt es zu einem Foulspiel im TSV-Strafraum und der Schiedsrichter gibt Elfmeter für Langenegg. Maldoner verwertet und verkürzt in der 12. Minute auf 2 : 1.

Doch der TSV lässt sich vom Gegentreffer der sonst überfordernden Vorarlberger nicht aus dem Konzept bringen und antwortet mit rollenden Angriffen auf das Gäste-Tor. In der 20. Minute dringt Marco Grüll in den Strafraum ein und kann nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Diesmal lässt er Milan Sreco den Vortritt, der den fälligen Penalty ganz sicher zum 3 : 1 versenkt.

In der 31. Minute spitzelt Benjamin Ajibade in eine weite Flanke und wird vom Keeper gefoult. Diesmal tritt Marco Grüll zum Elfmeter an und stellt auf 4 : 1. Doch unsere Jungs haben noch nicht genug. Nach einem traumhaften Lochpass von Manuel Waltl auf Marco Grüll bedient dieser Benjamin Ajibade, der die Hereingabe in Minute 42 zum 5 : 1 in den Maschen versenkt.

Leider verletzt sich dann Kapitän Milan Sreco und wird durch Domink Schwaighofer ersetzt. Mit seiner ersten guten Aktion schließt Domink Schwaighofer eine schöne Aktion über Benjamin Ajibade in der 44. Minute zum 6 : 1 ab und macht damit das halbe Dutzend voll. Mit großem Applaus werden die Spieler von den begeisterten Zuschauern beim Stand von 6 : 1 in die Kabinen geschickt.

Auch Abschnitt zwei gehört ganz klar dem Heimteam. Unser Goalgetter vom Dienst Marco Grüll erhöht in der 49. Minute auf 7 : 1. In der 54. Minute geht das Torfestival weiter und wieder ist es Marco Grüll, der seinen fünften Treffer an diesem Tag bejubeln darf und auf 8 : 1 stellt.

Unsere Jungs drehen dann einen Gang zurück und kontrollieren das Spiel. Mit dem 8 : 1 Heimsieg gelingt dem TSV St. Johann damit der höchste Regionalliga-Sieg in der Vereinsgeschichte. Nach dem dritten Sieg in Serie schließt der TSV die Hinrunde auf dem starken 6. Platz ab und stellt mit Marco Grüll mit 17 Toren den besten Torschützen der Regionalliga West.

 

Ernst Lottermoser: „Eine sehr starke Leistung meiner Mannschaft, abgesehen vom vollkommen unnötigen Strafstoß gegen uns. Aber ansonsten eine ganz beeindruckende Vorstellung, die Tore zum Großteil aus tollen Kombination. Spielerisch ausgezeichnet – toller Abschluss der Hinrunde!“


Zum Rückrundenstart trifft der TSV St. Johann am nächsten Samstag, 03.11.2018
im letzten Heimspiel der Saison um 14:00 Uhr im Salzburger Derby auf den SV Grödig
  
DSC_1733.jpgDSC_1739.jpgDSC_1753.jpgDSC_1768.jpgDSC_1778.jpgDSC_1795.jpgDSC_1798.jpgDSC_1805.jpgDSC_1808.jpgDSC_1820.jpgDSC_1844.jpgDSC_1855.jpgDSC_1861.jpgDSC_1877.jpgDSC_1884.jpgDSC_1886.jpgDSC_1889.jpgDSC_1921.jpgDSC_1939.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner