Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

 Unbelohnte Aufholjagd - KM verliert Torspektakel in Seekirchen 


Am Samstag kommen die Amateure des Bundesligisten Altach 

 


SV Seekirchen   -   TSV St. Johann   5 : 4 ( 3 : 0 )

Tore: Michael Aigner ( 1. min, 45. min ), Benjamin Taferner ( 44. min, 46. min ), Josef Höller ( 71. min ) bzw. Lukas Beran ( 55. min ), Marco Grüll ( 64. min, 67. min, 90. min )  

 

 

Nach der Niederlage in Kitzbühel steht mit dem Salzburger Derby in Seekirchen die nächste Auswärtspartie für den TSV St. Johann am Programm.

Die Partie beginnt aber gleich mit einem Schock für den TSV. Aigner nutzt ein Missverständnis in der Hintermannschaft und stellt in der 1.  Minute auf 0 : 1.

In der Folge erfangen sich unsere Jungs aber und in einem offenem Schlagabtausch lässt man drei tolle 1 : 1 Situationen gegen den Seekirchen-Keeper aus. Besser macht es Seekirchen vor der Pause. Innerhalb von zwei Minuten stellt der Gastgeber durch Aigner und Taferner auf 0 : 3.

Viel nehmen sich unsere Jungs dann für die zweite Halbzeit vor, aber die erste Aktion nach der Pause schließt abermals Taferner zum 0 : 4 ab. Der TSV ist fast aussichtslos zurück.

Unsere Jungs beweisen aber unglaubliche Moral und finden wieder ins Spiel zurück. Lukas Beran gelingt in der 55. Minute das 1 : 4.

Marco Grüll mit einem Doppelschlag in der 64. und 67. Minute stellt den Anschluss zum 3 : 4 her.

Der TSV spielt nun groß auf und das 4 : 4 hängt in der Luft In dieser Phase gelingt Seekirchen aber das 3 : 5 durch Josef Höller in der 71. Minute.

Wieder geben unsere Jungs nicht auf und Marco Grüll verkürzt in der 90. Minute durch einen Elfmeter auf 4 : 5. In einer heißen Nachspielzeit drängt der TSV sogar noch auf das 5 : 5, die Jungs werden aber nicht mehr belohnt und eine denkbar würdige treffereiche Partie endet mit 4 : 5.

 

Ernst Lottermoser: „Leider sind uns heute zu viele Fehler passiert – sonst wäre in dieser Partie auch ein Sieg möglich gewesen. Absolut toll die Moral meiner Mannschaft – wir waren dem 4 : 4 und dem 5 : 5 sehr nahe und das nach einem 0 : 4 Rückstand! Ein Unentschieden hätten wir uns aber ganz sicher verdient!“

 

Am Samstag, 13.10.2018 geht es um 16:00 Uhr in der Alpenarena gegen das Farmteam des Bundesligisten SCR Altach 

KM 2018-2019.jpg

556.png559.png

                                                                                    Alexander Gaßner