Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM muss knappe 1 : 2 Niederlage gegen Grödig einstecken

 

Am Dienstag muss der TSV nach Saalfelden zum FC Pinzgau

 

 

TSV St. Johann   -   SV Grödig    1 : 2 ( 0 : 1 )

Tore: Philip Volk ( 82. min ), bzw. Hasan Avdic ( 30. min ), Mersudin Jukic ( 79. min )

 

 

 

Nach der Niederlage gegen Austria Salzburg empfängt der TSV St. Johann in der Alpenarena Grödig mit Trainer Heimo Pfeifenberger.  

Unsere Jungs starten gut in diese  Partie und erspielen sich kleine Vorteile, welche aber nicht in Tore umgemünzt werden können. Nach einem Zusammenstoß wird das Spiel unterbrochen und der Grödiger Preslmayer muss vom Platz. Auch den ehemaligen St. Johann Kicker Julian Vincetic erwischt es im Luftkampf, der kann aber mit Turban weiterspielen. 

Nach einer halben Stunde dann die größte Möglichkeit für den TSV. Aber bei einem Gestocher im Fünfer bringen unsere Jungs gleich mehrmals die Kugel nicht im Tor unter. Besser machen es die Gäste, die einen Kopfball an die Latte setzen und Avdic den Abpraller per Kopf in den Maschen versenkt und auf 0 : 1 stellt. 

Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann nochmals Glück für unsere Jungs, als ein Grödiger Schuss an der Querlatte landet. Somit bleibt es beim knappen Pausenstand von 0 : 1. 

In Abschnitt zwei nimmt der TSV zusehends das Heft in die Hand und drückt auf  den Ausgleich. Benjamin Ajibade gibt in der 50. Minute den ersten Warnschuss ab. Eine Flanke von Philip Volk bereitet dem Grödiger Schlussmann große Probleme, die Gäste reagieren aber schneller. Ein guter Kopfball von Benjamin Ajibade nach einer Flanke von Christian Kappacher landet schließlich beim Keeper. 

In der 77. Minute dann die beste Ausgleichschance für den TSV. Ein weiter Einwurf von Philip Volk landet bei Lukas Beran, der vom Sechzehner abzieht. Seinen Hammer fischt der Grödig-Keeper aber sensationell aus dem Eck und leitet einen schnellen Gegenstoß ein. Der Gäste-Stürmer ist auf und davon und zieht in den Strafraum ein. Christian Kappacher muss eingreifen und bringt den Grödiger im Strafraum zu Fall. Klare Sache - Elfmeter, den Mersudin Jukic sicher verwandelt und auf 0 : 2 stellt. 

Noch einmal bäumen sich unsere Jungs auf und in der 82. Minute steckt Florian Ellmer auf Philip Volk durch, der im vollem Lauf abzieht und auf 1 : 2 verkürzt. Als Florian Ellmer in der Schlussphase einen guten Kopfball neben die Stange setzt, ist die die bittere  1 : 2 Heimniederlage aber leider besiegelt.   

 

Am Dienstag, 15.09.2020 gastiert der TSV St. Johann um 19:00 Uhr beim FC Pinzgau Saalfelden

DSC_0015.jpgDSC_0024.jpgDSC_0030.jpgDSC_0043.jpgDSC_0056.jpgDSC_0067.jpgDSC_0081.jpgDSC_0120.jpg

 

 

                                                                                    Alexander Gaßner