Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

1 : 1 gegen den FC Pinzgau - KM holt den ersten Punkt


Nächsten Freitag steigt der Heimauftakt gegen den USK Anif

 


FC Pinzgau   -   TSV St. Johann     1 : 1 ( 0 : 1 )

Tore: Tamas Tandari ( 70. min ) bzw. Stefan Sendlhofer ( 33. min )



Nach der Startniederlage gegen Austria Salzburg müssen unsere Jungs auch in Runde zwei auswärts ran. Der TSV St. Johann gastiert in Saalfelden, wo der Großinvestor FC Pinzgau wartet. Die Pinzgauer haben sich mit sieben Spielern aus Amerika verstärkt und an der Linie steht mit Christian Ziege ein ehemaliger deutscher Nationalspieler und Europameister von England 1996.

Unser Trainer Ernst Lottermoser hat seine Truppe aber top auf den spielfreudigen Gegner eingestellt und die Räume werden schon im Mittelfeld sehr eng gemacht. Die Hausherren werden schon früh im Mittelfeld attackiert und bei Ballgewinn soll es dann schnell nach vorne gehen.

Die erste Halbchance finden dann die Hausherren vor, aber der Schuss von Tandari geht deutlich am langen Eck vorbei. In der 33. Minute ist es Milan Sreco, der nach einem Ballgewinn schnell nach vorne spielt und Stefan Sendlhofer auf die Reise schickt. Dieser taucht alleine vorm Pinzgau-Keeper auf, bleibt ganz cool und überlupft diesen zur vielumjubelnden 1 : 0 Führung für den TSV.

In der Folge bleiben unsere Jungs  dran und haben sogar noch vor der Pause die Chance aufs zweite Tor. Sebastian Oberkofler kommt über die rechte Seite. Seine Hereingabe landet beim bedrängten Milan Sreco, dessen Schussversuch aber beim Tormann landet. So bleibt es zur Pause bei der 1 : 0 Führung für den TSV.

Im zweiten Spielabschnitt ändert sich am Rasen nicht viel. Die Pinzgauer versuchen nun schneller nach vorne zu spielen, können aber aus dem Spiel heraus nicht wirklich gefährlich vorm TSV-Tor auftauchen. Zu gut steht die unsere Defensive an diesem Tag.

So ist es ein heftig umstrittener Eckball in der 70. Minute, der für den Ausgleich der Pinzgauer sorgt. Der Corner kann nur kurz geklärt werden und die zweite Hereingabe versenkt Tandari per Kopf im Kasten und es steht 1 : 1.

In der 77. Minute dann nochmals große Aufregung im Strafraum der Pinzgauer. Stefan Sendlhofer wird glasklar regelwidrig zu Fall gebracht, doch der Schiedsrichter lässt weiterspielen, was auch bei den Pinzgauern für Verwunderung sorgt.

Dann tut sich nichts mehr in dieser Partie und nach 90 Minuten heißt es 1 : 1 Unentschieden. Für den TSV der erste Punkt in der laufenden Meisterschaft erkämpft mit einer kompakten, starken Mannschaftsleistung gegen einen Gegner, der große Ambition für den Aufstieg in die 2. Bundesliga hat.

 

Im ersten Heimspiel der Saison kommt am Freitag, 09.08.2019 um 19:00 Uhr der USK Anif in die Alpenarena

1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner