Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM feiert zum Saisonabschluss 4 : 1 Derbysieg gegen Wals/Grünau


ÖFB-Cup Platz ist für den TSV St. Johann in Reichweite 

 


TSV St. Johann   -  SV Wals/Grünau      4 : 1 ( 1 : 1 )

Tor: Stefan Scherer ( 14. min, 53. min ), Milan Sreco ( 78. min, 87. min ) bzw. Matthias Pichler ( 35. min )

 

Nach den zwei Auswärtssiegen in Altach und Langenegg steht für den TSV St. Johann mit dem Salzburger Derby gegen Wals/Grünau und Trainer Franz Aigner das letzte Regionalligaspiel auf dem Programm, bevor es in die verdiente Sommerpause geht.

Unsere Jungs starten besser in die Partie und dürfen sich bereits in der 14. Minute über die verdiente Führung freuen. Florian Ellmer behauptet den Ball auf der Seite und spielt am Sechzehner quer zu Stefan Scherer. Der lässt noch einen Gegenspieler aussteigen und schießt zur 1 : 0 Führung ein. 

Das Spiel wird dann offener und beide Seiten erspielen sich Möglichkeiten. In der 35. Minute nützt Matthias Pichler einen Lochpass und schließt zum 1 : 1 Pausenstand ab. Alles wieder offen in dieser Partie.

Der TSV dann aber wieder mit dem besseren Start in Abschnitt zwei. In der 53. Minute ist es wieder Stefan Scherer, der unsere Farben mit einem Doppelpack in Front bringt. Einen geblockten Schuss übernimmt er aus gut 20 Metern volley und die Kugel landet im langen Eck - 2 : 1 für den TSV St. Johann.

Unsere Jungs verwalten dann die Führung geschickt und lassen die Gäste nicht ins Spiel kommen. In der 78. Minute dann aber die Vorentscheidung . Sebastian Oberkofler wird im Strafraum zu Fall gebracht und es gibt Elfmeter. Kapitän Milan Sreco übernimmt die Verantwortung, tritt zum Penalty an und verwandelt sicher zum 3 : 1.

In der 87. Minute ist es Stefan Scherer, der nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden kann. Wieder tritt Milan Sreco zum Strafstoß an und setzt den Schlusspunkt zum 4 : 1 Erfolg.

Mit dem dritten Sieg in Folge beendet der TSV St. Johann eine sehr erfolgreiche Saison mit 50 Punkten auf dem derzeitigen 5. Platz. Auch mit einem ÖFB-Cup Platz schaut es sehr gut aus für die Jungs rund um Trainer Ernst Lottermoser.

 


KM 2018-2019.jpg 

                                                                                    Alexander Gaßner