Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

Das Salzburger Derby gegen Seekirchen endet torlos


Nächste Woche geht es ins Ländle zu den Amateuren von Altach

 


TSV St. Johann   -   SV Seekirchen      0 : 0 ( 0 : 0 )



 

Nach dem Remis in der Vorwoche gegen den Tabellenzweiten Kitzbühel empfangen unsere Jungs Seekirchen zum Salzburger Derby. Trainer Ernst Lottermoser kann dabei wieder auf die meisten Stammkräfte zurückgreifen.

Die Anfangsminuten gehören dem TSV, der mit Schwung in die Partie startet und sich bald in der Hälfte der Flachgauer festsetzen kann. Zählbares schaut dabei aber nicht heraus. Nach einer Viertelstunde übernimmt dann aber Seekirchen zusehends das Kommando und kann durch Standartsituationen immer wieder gefährlich vorm TSV-Tor vorstellig werden. Keeper Maxi Strobl kann sich aber im Tor immer wieder auszeichnen und hält die Null fest.

Nach einer halben Stunde wird Milan Sreco im Strafraum zu Fall gebracht, doch der Elfmeterpfiff des Unparteiischen bleibt aus. Bis zur Halbzeit tut sich dann nichts mehr und so geht es torlos in die Kabinen.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts plätschert die Partie dann so dahin und in einem Mittelfeldgeplänkel neutralisieren sich die beiden Teams. Es dauert bis zur 68. Minute, ehe der TSV gefährlich vorm Gäste-Tor auftaucht, doch Stefan Scherer scheitert aus spitzem Winkel.

Das ist aber der Startschuss zu einer Offensive des TSV in der Schlussviertelstunde. Bei einer herrlichen Flanke von Philip Volk kann sich Manuel Waltl schön lösen und kommt aus kurzer Distanz zum Kopfball, setzt diesen aber ganz knapp neben das Tor.

Nur eine Minute später ist es wieder Philip Volk, dessen geblockte Flanke Sebastian Oberkofler halbvolley übernimmt, aber knapp scheitert. In der 83. muss Seekirchens Stadlmann nach hartem Foulspiel an Philip Volk, der dabei auch verletzt ausscheidet mit glatt rot vom Platz. Der TSV ist damit in den letzten Minuten in Überzahl.

Die Jungs werfen nun alles nach vorne und hoffen auf den Lucky Punch. Einen Freistoßaufsitzer von Dusko Sakan kann der Gäste-Goalie nur mit Mühe entschärfen. In der Schlussminute probiert es Milan Sreco mit einem Abschluss vom Sechzehner, doch auch der bringt nichts mehr ein.

So bleibt es schlussendlich beim durchaus gerechten torlosen Unentschieden. Seekirchen kann den Drei-Punkte Vorsprung auf den TSV halten und bleibt in der Tabelle vor unserem Team.

 

Ernst Lottermoser: "Eine starke erste Hälfte von Seekirchen und eine starke zweite Halbzeit von meinem Team. Unser Goalie Maxi Strobl hat im ersten Abschnitt die Null festgehalten, aber auch wir konnten unsere guten Möglichkeiten in Halbzeit zwei nicht verwerten. Für mich war es eine sehr ausgeglichene Partie, auch von den konkreten Torchancen her."

 

Am Samstag, 25.05.2018 trifft der TSV St. Johann um 17:00 Uhr auf die Amateure des Bundesligisten Altach


1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg10.jpg11.jpg12.jpg 

                                                                                    Alexander Gaßner