Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM zeigt auch gegen Tabellenführer Topleistung und holt ein 3 : 3


Am Freitag kommt der SC Wörgl in die Alpenarena nach St. Johann

 


FC Dornbirn   -   TSV St. Johann   3 : 3 ( 2 : 1 )

Tore: Ygor Viera ( 33. min ), Lukas Fridrikas ( 44. min, 70. min ) bzw. Marco Grüll ( 27. min ), ET Lukas Allgäuer ( 48. min ), Benjamin Ajibade ( 77. min )

 

 

Nach dem glücklichen 2 : 1 Heimsieg gegen Schwaz muss der TSV am Samstag im Ländle gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Dornbirn antreten. Da Trainer Ernst Lottermoser auf einer ÖFB-Fortbildung weilt, kommt Co-Trainer Erwin Keil zu seinem Trainerdebüt in der Regionalliga.

Vor toller Zuschauerkulisse verstecken sich unsere Jungs aber keineswegs auf der Birkenwiese und zeigen keinen Respekt vorm Gegner, sondern dominieren ganz klar diese Partie. Bereits in Minute 2 und 5 scheitert Medin Djaverovic mit zwei hochkarätigen Chancen am Keeper der Dornbirner.

Der TSV bleibt weiter am Drücker, spielt eine tolle erste halbe Stunde und belohnt sich in der 27. Minute mit dem ersten Tor. Marco Grüll wird sträflich allein gelassen und lässt dem Goalie mit einem Flachschuss keine Chance - 1 : 0 Führung. Doch der erste gefährliche Angriff der Hausherren in der 33. Minute bringt dem Tabellenführer den Ausgleich zum 1 : 1 durch Viera per Kopf.

Kurz vor dem Pausenpfiff kommt es noch dicker für den TSV. Keeper Domink Waltl rutscht in einen Dornbirn-Spieler hinein und zum Entsetzen Aller zeigt der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Fridrikas lässt sich diese Chance nicht entgehen und stellt den 1 : 2 Pausenstand her.

Nach einer Topleistung müssen unsere Jungs in Abschnitt zwei einen Rückstand hinterherlaufen. Doch der TSV lässt die Köpfe nicht hängen und schon kurz nach Wiederbeginn zirkelt Milan Sreco einen Freistoß gefährlich vors Tor - Allgäuer will vor unseren einschussbereiten Spielern retten und lenkt die Kugel ins eigene Tor - 2 : 2 wieder alles offen.

Alexander Wieser und Marco Grüll haben in der Folge die besten Chancen, den TSV wieder in Front zu bringen, scheitern aber beide am starken Dornbirn-Keeper. In der 70. Minute rutscht Lukas Beran unglücklich in eine Hereingabe und berührt den Ball mit der Hand. Wieder gibt es Penalty, wieder eine fragwürdige Entscheidung. Fridrikas verwertet auch den zweiten Strafstoß und stellt auf 2 : 3.

Wieder müssen unsere Jungs einen Rückstand hinterherlaufen. In der 77. Minute kommt der TSV gefährlich über den eingewechselten Florian Ellmmer und einem schönen Stanglpass zur Mitte. Ein Vorarlberger kann nur kurz klären und Benjamin Ajibade hat keine Mühe, zum 3 : 3 abzustauben. Florian Ellmer hat in der Schlussphase dann sogar noch den Matchball am Fuß , vergibt aber.

Somit endet eine abwechslungsreiche, torreiche Partie mit 3 : 3, wobei der TSV in Dornbirn einen starken Eindruck hinterlassen hat und bei einem besseren Spielverlauf durchaus mehr drinnen gewesen wäre. Die bleiben ungeschlagen und reihen sich in der Tabelle auf dem 5. Platz ein.


Am Freitag, 24.08.2018 empfängt der TSV St. Johann um 19:00 Uhr in der Alpenarena den SC Wörgl

DSC_1488.jpgDSC_0113.jpgDSC_0011.jpgDSC_0005.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner