Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

2 : 0 Sieg - KM lässt im Heimspiel gegen Hard nichts anbrennen


Am Samstag reist unsere KM zum Tabellennachbarn Kufstein

 


TSV St. Johann   -   FC Hard   2 : 0 ( 1 : 0 )

Tore: Marco Grüll ( 24. min, 93. min )

 

Nach dem man in der Vorwoche in Hohenems durch ein Tor in letzter Minute einen Punkt mitnehmen konnte, empfängt der TSV St. Johann am Feiertag mit Hard das nächste Vorarlberger Team. Das Ziel gegen den Absteiger sind natürlich drei Punkte.

Dementsprechend legen unsere Jungs auch gleich los. In Minute eins landet ein missglückter Abwehrversuch der Gäste bei Armin Gruber, der aus halbrechter Position knapp am langen Eck vorbeischießt.

Es spielt nur eine Mannschaft und das ist der TSV. Zwar ist immer wieder Geduld gefragt, um gegen die sehr tief stehende, dichte Vorarlberger Abwehr durchzukommen. Aber mit mehreren Ballstafetten kann man immer wieder gefährlich vorm Gäste-Torauftauchen.

In der 20. Minute setzt sich Milan Sreco am Sechzehner schön durch. Seinen Schuss aus der Drehung holt der Keeper aber aus dem Eck und klärt zur Ecke. Der kurz abgespielte Corner landet im Fünfer und nach einem Kopfball von Manuel Waltl ist der Ball im Tor. Der niederösterreichische Schiedsrichter entscheidet aber auf Tormannfoul.

In der 24. Minute darf der TSV dann aber über die Führung jubeln. Milan Sreco steckt herrlich für Marco Grüll durch und der lässt dem Goalie keine Chance. Sein Lupfer landet im langen Eck zur 1 : 0 Führung.

Der TSV diktiert weiterhin diese Partie. Alexander Wieser schickt nach einer halben Stunde Marco Grüll auf die Reise. Sein geblockter Schuss landet bei Milan Sreco, der am Sechzehner volley übernimmt. Wieder kratzt der Harder Schlussmann den Ball aus dem Eck. Nachdem Medin Djaverovic eine scharfe Hereingabe von Marco Grüll vom Fünfer übers Gehäuse jagt, bleibt es bei der knappen 1 : 0 Pausenführung für unser Team.

Die in Hälfte eins offensiv harmlosen Gäste zeigen sich zu Beginn des zweiten Abschnitts ambitionierter und versuchen zumindest ansatzweise gefährlich vors TSV-Tor zu kommen.

Die Torchancen finden aber weiterhin wieder unsere Jungs vor. Thomas Pertl scheitert per Kopf nach einem Corner. Medin Djaverovic braucht für den Torabschluss zu lange. Manuel Waltl bleibt nach einer guten Aktion am Gegner hängen und der Gäste-Keeper pariert einen super Schuss von Marco Grüll auf Raten.

Abermals scheitert Marco Grüll, der eine tolle Flanke von Medin Djaverovic übers Tor jagt. Schließlich scheitert auch noch Armin Gruber, der alleine im Strafraum auftaucht, aber Goalie und Tor überhebt.

Statt der längst fälligen Vorentscheidung in dieser Partie steht es weiter nur 1 : 0. Schlussendlich ist es abermals Marco Grüll, der den TSV mit seinem zweiten Treffer erlöst und in der Nachspielzeit das 2 : 0 erzielt.

Ein hochverdienter Heimsieg, einer spielstarken Mannschaft, der man nur die mangelnde Abschlussschwäche vorm Tor vorwerfen kann. In der Tabelle bleiben der TSV St. Johann weiter auf dem 12. Platz, mit Blick Richtung Mittelfeld. 

 

Bereits am Samstag, 12.05.2018 um 16:00 Uhr gastiert der TSV St. Johann in Kufstein
 

DSC_1123.jpgDSC_1130.jpgDSC_1149.jpgDSC_1159.jpgDSC_1184.jpgDSC_1186.jpgDSC_1190.jpgDSC_1156.jpgDSC_1200.jpgDSC_1220.jpgDSC_1209.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner