Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

2 : 2 - Lucky Punch in der Nachspielzeit bringt Punkt in Hohenems


Am Donnerstag trifft der TSV St. Johann Zuhause auf den FC Hard

 


VfB Hohenems   -   TSV St. Johann   2 : 2 ( 1 : 1 )

Tore: Adrian Klammer ( 19. min ), Jan Stefanon ( 90. min ) bzw. Armin Gruber ( 25. min ),  Marco Grüll ( 93. min )

 

Nach dem Heimsieg gegen Saalfelden reist der TSV zuversichtlich nach Vorarlberg, wo man auf Hohenems trifft. Da die Verletztenliste von Trainer Ernst Lottermoser diese Woche nochmals länger geworden ist, wird es aber schwierig, im Ländle zu punkten.

Die Gastgeber starten stark in die Partie und bereits in der 3. Minute streift der Ball nach einem Freistoß den Pfosten - Glück für den TSV. In der 19. Minute hat Klammer sein Visier besser eingestellt, denn diesmal landet der Freistoß im Tor und es steht 0 : 1.

Unsere Jungs stecken aber nicht auf und bereits in der 25. Minute gelingt dem TSV der Ausgleich. Eine schöne Hereingabe von Emrah Sahin kann sich Armin Gruber im Strafraum mit der Brust annehmen und sein Schuss mit links landet im Tor zum 1 : 1. Nach einer ausgeglichenen Partie werden die Seiten gewechselt.

Halbzeit zwei bietet den Zuschauern wahrlich einen lauen Sommerkick mit wenig Höhepunkten. Beide Teams spielen aus einer kompakten Defensive heraus und lassen nur wenig Chancen des Gegners zu.

Als alle schon mit einem 1 : 1 Unentschieden rechnen, entwickelt sich die Schlussphase zu einem wahren Krimi. Nach einem schnellen Konter in der 90. Minute taucht Stefanon alleine vor Goalie Dominik Waltl auf. Lukas Beran kann den ersten Versuch noch klären, aber Stefanon lässt sich den Nachschuss nicht nehmen und erzielt den vermeintlichen Siegestreffer für Hohenems zum 1 : 2.

Der TSV wirft in der Nachspielzeit noch einmal alles nach vorne. Nach einem Corner von Milan Sreco ist Thomas Pertl mit dem Kopf zur Stelle, ein Vorarlberger Spieler rettet aber auf der Linie.

Noch einmal pushen sich unsere Jungs und Thomas Pertl mit dem gefühlvollen Pass in die Tiefe für Marco Grüll, der die Kugel mit links ins lange Eck zirkelt. Nach dem 2 : 2 Ausgleich in der 93. Minute herrscht natürlich Riesenjubel bei unseren Jungs.

Nach dem verdienten Punkt im Ländle hält der TSV St. Johann in der Tabelle weiterhin den 12. Platz.

 

Am Donnerstag, 10.05.2018 um 16:00 Uhr gastiert der FC Hard in der Alpenarena St. Johann
 

1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner