Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

Standards & frühe rote Karte Sargnagel für KM - 0 : 5 gegen Grödig  


Am Freitag wartet mit Anif der nächste Salzburger Spitzenklub

 


SV Grödig   -   TSV St. Johann   5 : 0 ( 1 : 0 )

Tore: Benedikt Pichler ( 48. min, 54. min, 85. min ), Scott Fitzgerald Kennedy ( 11. min ), Robert Strobl ( 58 .min )

 

 

Nachdem das letztwöchige Heimspiels gegen Altach Amateure abgesagt wurde, startet der TSV mit dem schweren Auswärtsspiel in der Untersbergarena gegen Grödig ins Frühjahr. Nach dem langen Winter ist es für unsere Jungs das erste Spiel auf natürlichem Rasen. 
TSV-Trainer Ernst Lottermoser war mit der Vorbereitung sehr zufrieden und sieht für sein Team gegen den Tabellenzweiten durchaus Chancen. Neuzugang Boris Balis muss für die Partie zwar noch passen, dafür kommt TSV-Youngster Daniel Bachl zu seiner Startpremiere in der Regionalliga.

Doch das Spiel beginnt nicht nach dem Geschmack des TSV-Trainers. Bereits in der 11. Minute ist Kennedy nach einem Corner zur Stelle und sorgt per Kopf fürs frühe 0 : 1.  Und es soll noch dicker kommen. In Minute 14 sorgt ein Wortgefecht zwischen Lukas Beran und Erdogan für große Aufregung am Platz und zur Überraschung Aller schickt der Unparteiische den TSV-Spieler mit Rot in die Kabine.
Gegen diesen starken Gegner schon so früh in Unterzahl zu geraten ist natürlich doppelt schwierig. Doch unsere Jungs erfangen sich sehr rasch, agieren sehr clever und lassen bis zur Pause nur sehr wenig zu. Mit dem knappen 0 : 1 Rückstand geht es in die Kabinen.

Die Hausherren starten mit viel Schwung in die zweite Halbzeit und möchten die Überzahl endlich ausnützen. Es dauert nur drei Minuten ehe Pichler wieder nach einem Eckball auf 0 : 2 erhöht. In der 54. Minute ist es wieder Pichler, der fürs 0 : 3 sorgt. In Minute 58 zeigt der Schiedsrichter nach einem umstrittenen Handspiel auf den Elfmeterpunkt. Kapitän Strobl lässt sich diese Chance nicht nehmen und stellt auf 0 : 4.

Innerhalb von 10 Minuten stellen die Tennengauer auf 0 : 4 und die Partie ist somit für den TSV gelaufen. In der Schlußphase stellt abermals Pichler mit seinem dritten Treffer den Endstand von 0 : 5 her.

Mit der umstrittenen frühen roten Karte und vier Gegentreffer aus Standardsituationen müssen unsere Jungs eine klare 0 : 5 Niederlage hinnehmen. In der Tabelle rutscht der TSV 2 Plätze nach hinten und rangiert auf dem 13. Platz

Den Jungs bleibt aber keine Zeit zum Verschnaufen. Mit dem Heimdoppel zu Ostern gegen Tabellenführer Anif und dem Dritten Aktach/Amateure warten auf den TSV ganz schwere Brocken.

 

Am Freitag, 30.03.2018 steigt die Heimpremiere um 19:00 Uhr mit dem nächsten Derby gegen Tabellenführer USK Anif

 3.JPG4.JPG5a.JPG6.JPG7.JPG

                                                                                    Alexander Gaßner