Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

Chancen verbeben - Tore kassiert - 0 : 5 Niederlage in Altach


Tabellenführer Grödig kommt zum Spitzenspiel nach St. Johann

 


SCR Altach Amateure   -   TSV St. Johann   5 : 0 ( 3 : 0 )

Tore: Volkan Akyildiz ( 27. min, 64. min, 83. min ), Johannes Tartarotti ( 35. min, 45. min )  

 


Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Alberschwende reisen unsere Jungs am Feiertag voll Zuversicht nach Vorarlberg, wo die Bundesligafohlen von Altach warten. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen rechnet sich Coach Ernst Lottermoser auch im Ländle durchaus Chancen auf Punktezuwachs aus.

Der TSV findet von Anfang weg sehr gut in die Partie und übernimmt in der Anfangsphase auch gleich das Kommando. In den ersten 25 Minuten tauchen unsere Jungs immer wieder gefährlich vorm Altach-Tor auf und kommen zu drei Topchancen.

Marco Grüll und Benjamin Ajibade können diese aber leider nicht nützen, wobei Benjamin Ajibade einmal die Kugel sogar an die Innenstange setzt. Bereits in der 19. Minute muss Trainer Ernst Lottermoser zudem die Mannschaft umstellen. Emrah Sahin verletzt sich am Oberschenkel und wird wohl länger ausfallen.

Dann kommt wieder einmal eine alte Fußballweisheit zum tragen. "Tore, die man nicht schießt, bekommt man!" In der 27. Minute sorgt Akyildiz mit dem ersten Angriff der Gastgeber für das 0 : 1. In dieser Tonart geht es weiter. Tartarotti mit einem Doppelpack in Minute 35 und kurz vor der Pause stellt den klaren 0 : 3 Pausenrückstand her.

Im zweiten Abschnitt können unsere Jungs das Spiel zwar offen gestalten, zwingende Chancen bleiben aber Mangelware und die Luft nach dem klaren Rückstand ist etwas heraußen.

Gegen die junge, quirlige und spielerisch hervorragende Vorarlberger Truppe findet der TSV an diesem aber Tag kein Mittel. Der führende der Torschützenliste Akyildiz kann sich noch zweimal in die Schützenliste eintragen und stellt den 0 : 5 Endstand her. Somit reist unser Team mit einer empfindlichen Niederlage zurück in den Pongau.

In der Tabelle rangiert der TSV St. Johann auf dem 7. Platz. Der Blick des  Teams geht aber nach vorne, den in der nächsten Runde wartet Zuhause das Schlagerspiel gegen Tabellenführer Grödig.


Am Samstag, 19.08.2017 kommt es in der Alpenarena um 17:00 Uhr zum Salzburger Derby gegen Tabellenführer Grödig

 MAN-0029.JPG_origin.jpgMAN-0152.JPG_origin.jpg

                                                                                    Alexander Gaßner