Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM muss sich Wals/Grünau mit 0 : 4 geschlagen geben


Partie kippt nach starker Halbzeit durch fragwürdigen Elfermeter  


Am Sonntag geht es nach Tirol, wo unsere KM auf Wörgl trifft


TSV St. Johann   -   SV Wals/Grünau   0 : 4 ( 0 : 1 )

Tore: Stefan Federer ( 45. min ), Matthias Pichler ( 57. min, 60. min. ), Emrah Sahin ET ( 63. min )

 


Unsere Jungs brennen auf das mit Spannung erwartete Duell gegen Wals/Grünau und den langjährigen "TSV-Trainer" Trainer Franz Aigner. Das Salzburger Derby sorgt endlich wieder einmal für eine tolle Zuschauerkulisse in der Alpenarena. Trainer Ernst Lottermoser muss mit Kapitän Thomas Pertl einen weiteren Spieler vorgeben und schickt eine sehr junge Truppe aufs Feld.

Die Partie beginnt mit einem ersten abtasten beider Mannschaften. Unsere Jungs zeigen aber von Beginn weg mehr Willen und erspielen sich mehr Spielanteile. So ist es auch der TSV, der in der 14. Minute die erste Chance im Spiel bekommt. Lukas Beran spielt nach einer erfolgreichen Klärung in der Abwehr schnell nach vorne. Benjamin Ajibade lässt noch einen Spieler aussteigen, sein guter Schuss wird aber zur Ecke geblockt.

In der 16. Minute zieht Leonardo Barnjak in den Strafraum ein und wird in aussichtsreicher Position zu Fall gebracht. Das Schiedsrichtergespann lässt weiterspielen und der Elfmeterpfiff bleibt aus. In der Folge tasten sich die Gäste langsam Richtung TSV-Tor und kommen nach einem Corner zur ersten Möglichkeit.

Weiterhin aktiver sind aber unsere Jungs, die eine wirklich starke Vorstellung zeigen. Nach einer halben Stunde kann sich Ralph Pertl einen missglückten Abschlag des Gäste-Keepers sichern und probiert es mit einem Heber aufs leere Tor. Leider geht der Ball ganz knapp am Gehäuse vorbei - die größte Chance zur Führung.

In der Schlussminute überschlagen sich dann die Ereignisse. Pichler taucht nach Lochpass im Strafraum auf, Keeper Andreas Hettegger kommt aus dem Tor, ist vor Pichler am Ball, der dann noch über den Tormann fällt. Zur Verwunderung aller pfeift der Schiedsrichter Elfmeter für Grünau, was heftige Proteste der Spieler und Trainer zur Folge hat. Zu guter Letzt wird auch noch unser Trainer-Gespann Ernst Lottermoser und Bert Krab auf die Tribüne verbannt. Nach fünf Minuten wird der Strafstoß endlich ausgeführt und Federer sorgt für die Halbzeitführung der Gäste.

Mit neuem Schwung startet der TSV in Abschnitt zwei. Gleich nach Wiederbeginn tankt sich Marco Grüll durch, doch der sehenswerte Abschluss prallt vom Kreuzeck ins Feld zurück - jetzt kommt auch noch das Pech dazu. Milan Sreco probiert es mit einem Schuss vom Sechzehner, scheitert aber auch.

Plötzlich läuft bei unseren Jungs gar nichts mehr zusammen. Nach einem Missverständnis sagen die Grünauer Danke und Pichler hat keine Mühe und stellt in Minute 57 auf 0 : 2. Drei Minuten später ist es wieder Pichler, der einen schnellen Konter zum 0 : 3 abschließt. Noch nicht genug, senkt sich ein unglücklicher Abwehrversuch von Emrah Sahin in der 63. Minute ins eigne Tor - innerhalb von sechs Minuten stellt Grünau auf 0 : 4.

Damit ist die Luft unsere Jungs endgültig draußen. Der TSV ist zwar weiterhin bemüht, die Aigner-Truppe verteidigt aber clever und lässt nur wenig zu. Marco Grüll's Abpraller landet unglücklich im Außennetz statt im Tor und Hansi Unterkofler's Volley nach Freistoß von Medin Djavervic geht knapp übers Gehäuse.

So bleibt es schlussendlich bei der 0 : 4 Niederlage. Es soll an diesem Abend nicht sein. Nach einer wirklich starken Vorstellung unserer jungen Truppe in Hälfte eins kippt die Partie nach einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung zugunsten von Grünau und das Team steht mit leeren Händen da.

 

Am Samstag, 29.10.2017 gastiert der TSV St. Johann um 14:00 Uhr beim SV Wörgl

DSC_0998.jpgDSC_1009.jpgDSC_1012.jpgDSC_1017.jpgDSC_1024.jpgDSC_1026.jpgDSC_1059.jpgDSC_1069.jpgDSC_1086.jpgDSC_1096.jpgDSC_0015.jpgDSC_0022.jpgDSC_0026.jpgDSC_0035.jpgDSC_0038.jpgDSC_0065.jpg

Alexander Gaßner