Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

Tolles Spiel der Kampfmannschaft gegen Grödig bleibt unbelohnt


Kampfmannschaft verliert gegen den Tabellenführer mit 0 : 2


TSV St. Johann   -   SV Grödig   0 : 2 ( 0 : 1 )

Tore: Benedikt Pichler ( 40. min ), Julian Feiser ( 82. min )

 

Mit Spannung wartet man beim TSV auf das Schlagerspiel gegen den SV Grödig. Der Tabellenführer geht natürlich als klarer Favorit in das Spiel.

Unsere Jungs werden von Trainer Ernst Lottermoser gut auf den Gegner eingestellt. Nach einem ersten Abtasten der beiden Teams kommt der TSV durch zwei Eckbälle zu den ersten guten Chancen im Spiel. Mario Krimbacher scheitert in der 15. Minute mit einem Freistoß vom Sechzehner.

Nach einem Eckball von Mario Krimbacher in Minute 20 steigt Niko Vavrousek am höchsten, setzt den guten Kopfball aber ganz knapp neben das Tor. Der TSV in dieser Phase ganz klar die spielbestimmende Mannschaft, von Grödig geht bislang noch keine Gefahr aus. In der 23. Minute tritt Mario Krimbacher einen Corner von der anderen Seite. Leonardo Barnjak schraubt sich hoch und seinen wuchtigen Kopfball kann Grödig-Keeper Berger mit Mühe über die Latte drehen - die bisher größte Möglichkeit.

Der Tabellenführer braucht eine halbe Stunde bis zur ersten Offensiv-Aktion, doch Niko Vavrousek klärt die Hereingabe zur Ecke. Der zweite Angriff in der 40. Minute bringt den Tennengauern dann gleich die Führung. Pichler lässt nach einem Querpass noch einen Spieler aussteigen und schießt trocken zum 0 : 1 ein. 

Bereits im Gegenzug  Elfmeterarlarm im Strafraum der Grödiger. Marco Grüll wird unsanft zu Fall gebracht, doch die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm. In der Schlussminute verletzt sich der Grödiger Mersudin Jukic bei einem Zusammenstoß und wird mit der Rettung ins Spittal gebracht. Pausenstand somit 0 : 1.

In Abschnitt zwei ändert sich nur wenig am Spielgeschehen. Der TSV weiter sehr bemüht und kommt auch immer wieder gefährlich vors Gästetor. Grödig verstärkt die Defensive und probiert durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen.  In der 55. Minute zirkelt Mario Krimbacher einen Freistoß gefährlich vors Tor. Goalie Berger faustet den Ball noch vor Leonardo Barnjak aus dem Gefahrenbereich. Nach einem Gestocher kommt die Kugel nochmals zu Leonardo Barnjak, sein Abschluss geht aber übers Tor. 

Einen Freistoß verlängert Roman Hupf per Kopf. Die Kugel streift über die Latte ins Netz. Ein Schuss von Christian Schösswender wird gefährlich abgefälscht, doch der Keeper ist auf dem Posten.

In der 82. Minute eine ungestüme Attacke im Strafraum an Feiser und der Schiri zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Andi Hettegger errät zwar die richtige Ecke und ist mit den Fingerspitzen noch dran, der Penalty ist aber zu scharf geschossen und es steht 0 : 2 - Vorentscheidung im Spiel. Auf der anderen Seite reklamieren unsere Kicker noch ein Handspiel im Strafraum der Grödiger, doch auch diesmal bleibt die Pfeife stumm. Enstand somit 0 : 2.

Die starke Leistung des Teams bleibt leider unbelohnt. Die Jungs brauchen viel zu viele Chancen für ein Tor.  Über weite Strecken des Spiels kann man gegen den Tabellenführer dominieren. Grödig präsentiert sich an diesem Abend aber als cleveres Team.

 

Ernst Lottermoser: "Wir waren in der ersten Halbzeit klar spielbestimmend, hatten Eckenserien, haben die Stange getroffen und sind am Tormann gescheitert. Es ist nichts hineingegangen. Mit ihrem ersten Angriff sind die Grödiger in Führung gegangen. Auch nach der Pause ist es in derselben Tonart weitergegangen. Grödig ist tief gestanden. Wir haben das Tor nicht gemacht. Uns ist dann ein indirekter Freistoß vorenthalten worden und kurz darauf hat es einen Elfmeter für Grödig gegeben, der für mich keiner war. Der Schiedsrichter und unser Unvermögen haben dazu geführt, dass wir wieder ohne Punkte dastehen. Mit der Leistung bin ich voll zufrieden. Das war top. Wir belohnen uns halt nicht."

 

Am Samstag, 01.10.2017 gastiert der TSV um 16:00 Uhr beim Aufsteiger SV Wörgl


1.JPG1a.JPG2.JPG3.JPG4.JPG5.JPG6.jpg7.JPG10.JPG12.JPG13.JPG11.JPG14.JPG15.JPG16.jpg17.JPG18.JPG19.jpg20.JPG21.jpg22.JPG23.JPG24.JPG25.JPG26.JPG27.JPG28.jpg