Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

Leider nichts zu holen bei den Altach-Fohlen - KM verliert 1 : 3 


Mit dem Spiel gegen Kufstein wird die Hinrunde abgeschlossen


SCR Altach Amateure   -   TSV St. Johann   3 : 1 ( 1 :  )

Tore: Stefan Sonderegger ( 42. min ), Gabriel Lüchinger ( 73. min ), Johannes Tartarotti ( 77. min ) bzw. Thomas Pertl ( 49. min ) 


 

Nach der überzeugenden Leistung und dem Sieg gegen Austria Salzburg rechnet sich das Team rund um Trainer Ernst Lottermoser auch bei den starken Bundesligafohlen von Altach durchaus etwas aus.

In der Anfangsphase neutralisieren sich beide Teams und agieren aus einer gesicherten Verteidigung heraus. Die Zuschauer bekommen wenig Offensivaktionen zu sehen. Die erste Chance haben die Gastgeber. Sie probieren es mit einem Schlenzer, der nur knapp am Kasten vorbeistreicht.

Die erste Topchance im Spiel bietet sich aber dem TSV. In der 16. Minute kommt Ralph Pertl im Strafraum an den Ball, setzt den guten Kopfball aber an die Querlatte. In der 25. Minute probieren es die Vorarlberger mit einem Weitschuss, der auch das Aluminium streift.

Kurz vor der Pause dann die kalte Dusche für unsere Jungs. Sonderegger versucht es mit einer Flanke in den Strafraum. Seine Flanke reißt ihm jedoch ab und senkt sich über Keeper Domink Waltl ins Tor. 0 : 1 Rückstand zur Pause.

Aber der die Jungs stecken den Rückstand gut weg und starten gut in Abschnitt zwei. In der 49. Minute zeigt der Schiedsrichter nach einem Foulspiel auf den Elfmeterpunkt. Thomas Pertl lässt sich diese Chance nicht nehmen und verwertet sicher zum 1 : 1. Nun ist alles wieder offen.

Das Spiel wird flotter und geht hin und her. Beide Teams kommen zu Chancen um das Spiel zu entscheiden. Die Mannschaft, der das nächste Tor gelingt, wird wohl als Sieger vom Platz gehen. In der Schlussviertelstunde gehen die Altacher dann in Führung. Lüchinger steht nach einem abgefälschten Schuss goldrichtig und staubt zum 1 : 2 ab. Der TSV wirft noch einmal alles nach vorne und Tartarotti nützt nur vier Minuten später einen Konter zum 1 : 3.

Die Schlussoffensive unserer Jungs bringt nichts mehr ein und der TSV geht als 1 : 3 Verlierer vom Platz. In der Tabelle verliert man damit wieder etwas an Boden. Am Freitag wird die Hinrunde mit dem Heimspiel gegen Kufstein abgeschlossen.

 

Ernst Lottermoser: "Wir haben zwei Topchancen vergeben, bevor die Altacher in Führung gegangen sind. Mit dem Ausgleich haben wir mehr Zugriff erlangt. Wir waren besser im Spiel, hatten den Gegner gut im Griff, doch nach zwei individuellen Fehlern war das Spiel entschieden. Es war dann nichts mehr zu machen. Die Niederlage ist zu hoch ausgefallen, aber für ein Unentschieden hätten wir viel Glück gebraucht. Mit der Leistung muss man zufrieden sein. In Altach zu verlieren, ist kein Beinbruch. Wir müssen die Pleite nun schnell aus den Köpfen bringen und uns gleich auf die Freitagspartie gegen Kufstein konzentrieren."

 

Am Freitag, 21.10.2017 empfängt die Kampfmannschaft um 19:00 Uhr in der Alpenarena den FC Kufstein

Screenshot 2016-10-15 19.11.28.jpg

KM 300kb.jpg