Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM unterliegt im Salzburger-Derby gegen Eugendorf mit 1 : 2


Kampfmannschaft bleibt auswärts weiter ohne Sieg


USC Eugendorf   -   TSV St. Johann   2 : 1 ( 0 : 0 )

Tore: Christof Kopleder ( 61. min ), Andreas Schobersberger ( 75. min ) bzw. Thomas Pertl ( 90. min )


 

Nach den starken Heimpartien in der Meisterschaft gegen Hohenems und im Cup gegen Anif fährt unsere Kampfmannschaft mit breiter Brust zum Salzburger Derby nach Eugendorf. Trainer Ernst Lottermoser warnt aber bereits im Vorfeld vor dem sieglosen Schlusslicht aus dem Flachgau.

Der TSV kommt in der 9. Minute zur ersten Chance. Einen Freistoß von Milan Sreco faustet der Tormann aus dem Gefahrenbereich. Der Nachschuss von Marco Grüll findet den Weg ins Tor aber nicht. Im Gegenzug die Hausherren mit einer Möglichkeit, aber der Schuss vom Sechzehner geht klar am langen Eck vorbei.

In der 18. Minute spielt ein Eugendorfer den Ball zurück. Die Kugel landet aber bei Mario Krimbacher. Der sieht den weit vorm Tor stehenden Keeper und probiert einen Heber aus vierzig Metern. Der Ball verfehlt nur knapp sein Ziel. Danach wird ein Freistoß der Hausherren gefährlich per Kopf verlängert, aber Goalie Domink Waltl ist auf dem Posten.

Einen missglückten Abstoß der Eugendorfer erkämpft sich Marco Grüll. Er zieht zum Sechzehner und spielt quer. Der Abschluss von Manuel Waltl fällt aber zu schwach aus. Nach einem Doppelpass mit Benjamin Ajibade setzt sich Marco Grüll auf der rechten Seite durch, hat das Auge und spielt quer zu Lukas Beran. Der kann sich den Ball am Sechzehner herrichten und zieht ab, leider übers Tor - die größte Torchance für unsere Jungs. Der TSV zwar mit den besseren Chancen, Eugendorf wird nur durch Standards gefährlich. Somit endet die erste Hälfte torlos.

Der TSV startet mit einer Topchance in Abschnitt zwei. Niko Vavrousek schickt Hansi Eder , der sich rechts durchsetzen kann und aus spitzem Winkel abzieht, aber die Kugel prallt von der Stange zurück ins Feld - Pech.

In der 62. Minute holt Dominik Waltl den durchstürmenden Eugendorfer im Strafraum von den Füßen - Penalty. Kopleder lässt Domink Waltl keine Chance und verwertet sicher zum 0 : 1. Die Flachgauer nun mit den besseren Möglichkeiten. In der 66. Minute landet ein Schuss vom Sechzehner an der Latte. In Minute 75 sorgt Schobersberger nach Doppelpass fürs 0 : 2 und die Vorentscheidung in der Partie.

Nach der Ampelkarte für Winklhofer in der 80. Minute startet der TSV nochmals eine Schlussoffensive. Mehr als der Anschlusstreffer von Thomas Pertl in der Schlussminute ist aber nicht drinnen und die Partie geht mit 1 : 2 verloren.

In einem ausgeglichenen Spiel gehen die kämpferisch stärkeren Eugendorfer als Sieger vom Platz. In der Tabelle verliert der TSV zwei Plätze und reiht sich auf dem 9. Platz ein.

 

Ernst Lottermoser: "In der ersten Halbzeit waren wir nicht schlecht. Es war dann schnell klar, dass jenes Team, das das erste Tor macht, gewinnen wird. Nach unnötigen Ballverlusten haben die Eugendorfer uns zweimal ausgekontert. Der Anschlusstreffer kam zu spät. Wir haben in Summe nicht gut gespielt. Wir haben uns zu viele Ballverluste geleistet, haben den Ball zu lange gehalten und waren nicht konsequent genug. Die Eugendorfer wollten mehr. Ihr Sieg ist verdient."

 

Am Samstag, 03.09.2016 um 16:00 Uhr empfängt der TSV St. Johann in der Alpenarena den FC Hard

Screenshot 2016-08-28 21.48.35.jpg

KM 300kb.jpg