Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

KM gibt 1 : 0 Halbzeitführung im Ländle aus der Hand


Eine starke Halbzeit reicht nicht - 1 : 3 Niederlage in Hohenems


Am Dienstag wartet im SFV-Stiegl-Cup auswärts Neumarkt


   VfB Hohenems   -   TSV St. Johann   3 : 1 ( 0 : 1 )

Tore: Fabian Pernstich ( 53. min ), Richard Metzler ( 65. min ), Volkan Akyldiz ( 82. min ) bzw. Leonardo Barnjak ( 4. min ) 

 

 

Nach der Nullnummer gegen Schwaz möchte sich der TSV die Punkte in Vorarlberg wieder zurückholen. Hohenems hat sich im Winter topverstärkt und blieb in den beiden Auftaktpartien siegreich.

Unsere Jungs gehen stark in die Partie und gehen bereits in der 4. Minute durch Leonardo Barnjak mit 1 : 0 in Führung. Ein langer Ball geht an Freund und Feind vorbei und Leo braucht die Kugel nur mehr ins leere Tor schieben. Ein super Auftakt für den TSV.

Auch in der Folge spielen nur unsere Jungs. Leider werden aber die allerbesten Topchancen vergeben. Ralph Pertl setzt den Ball alleine vorm Goalie über das Gehäuse. Leonardo Barnjak taucht alleine vorm Keeper auf, der den Ball noch ins Seitenaus spitzelt und kurz vor der Pause verstolpert Benjamin Ajibade eine schöne Hereingabe aus aussichtsreicher Position.

Leider brauchen die Jungs zurzeit viel zu viele Chancen um ein Tor zu erzielen. Anstatt mit einer komfortablen Führung in Abschnitt zwei zu gehen bleibt es lediglich bei der knappen 1 : 0 Führung.

Halbzeit zwei bietet den Zuschauern ein gänzlich anderes Bild. Der TSV ist de facto nicht mehr vorhanden und die Vorarlberger spielen groß auf. Innerhalb von 12 Minuten drehen die Gastgeber die Partie zu Ihren Gunsten.

Auch das letzte Aufbäumen unserer Jungs, vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen bleibt ohne Erfolg und Hohenems macht mit dem 1 : 3 in der Schlussphase alles klar und feiert den 3 Sieg im 3. Spiel.

In der Tabelle kann der TSV zwar den 5. Platz halten, aber von hinten schiebt sich das Feld nun wieder enger zusammen.


Ernst Lottermoser: "Die erste Hälfte war ganz okay und wir hätten viel höher führen müssen. Zweite Halbzeit waren wir nicht mehr präsent, haben die Bälle viel zu leicht verloren und die Pässe sind nicht mehr angekommen. Das einzig positive ist, das wir uns wenigstens Torchancen herausspielen. Leider brauchen wir zurzeit aber zu viele Chancen für ein Tor.“"


Am Samstag, 08.04.2017 empfängt der TSV um 16:00 Uhr im Salzburger Derby den USC Eugendorf

Screenshot 2017-04-02 18.11.21.jpg17636916_1430245273692516_4569170439043009126_o.jpg17758424_1430246317025745_3198452164910978247_o.jpg17635529_1430245993692444_1963560008159851089_o.jpg17635551_1430246797025697_6792742982711784538_o.jpg17632318_1430245637025813_2121119931721403631_o.jpg17635137_1430243947025982_6939353087792324019_o.jpg