Offizielle Website des

TSV MC DONALDS ST. JOHANN/PG.

Tirol war keine Reise wert - 1 : 3 gegen Schwaz


Kampfmannschaft bleibt auswärts weiter ohne Sieg


SC Schwaz   -   TSV St. Johann   3 : 1 ( 1 : 0 )

Tore: Patrick Knoflach ( 45. min ), Nino Schuler ( 48. min ), Stefan Milenkovic ( 63. min ) bzw. Leonardo Barnjak ( 82. min )


 

Nach der starken Leistung im Derby gegen den SAK steht in der Doppelrunde am Montag das Auswärtsspiel in Schwaz am Programm. Die Tiroler sind sehr gut in die Meisterschaft gestartet und sind noch ungeschlagen.

Die erste Topchance im Spiel hat der TSV. In der 6. Minute kommt Lukas Beran nach einem Missverständnis zwischen Goalie und Verteidiger im Sechzehner noch an den Ball und probiert sofort aus der Drehung zu schießen. Setzt die Kugel aber am leeren Tor vorbei.

Das war ein Weckruf für die Tiroler, die nun klar den Ton angeben. Bei einem Kopfball nach einem Freistoß in der 17. Minute können Goalie Andi Hettegger und Roman Hupf nur mit vereinten Kräften klären. In der 25. Minute spielen die Schwazer einen schnellen Konter und sind plötzlich mit 4 : 2 in der Überzahl, der Abschluss erfolgt aber überhastet vom Sechzehner.

In der Schlussminute gehen die Gastgeber dann doch noch in Führung. Ein Freistoß wird per Kopf aufs Tor gebracht. Andi Hettegger kann kurz abwehren, doch ein Tiroler steht goldrichtig und staubt zur 1 : 0 Führung ab.

Jetzt braucht der TSV wieder so einen Ruck in der Mannschaft wie gegen den SAK. Leider bleibt der aus und bereits drei Minuten nach Wiederbeginn muss man den nächsten Treffer hinnehmen. Einen schweren Patzer in der Mitte nützt ein Tiroler, läuft alleine aufs Tor und schiebt den Ball zum 2 : 0 ein.

In dieser Tonart geht es weiter. Zu Chancen kommen nur die Tiroler. In Minute 54 zieht ein Schwazer aus zwanzig Metern ab und der Ball prallt von der Stange zurück ins Feld. In der 63. Minute Einwurf für den TSV. In der Folge wird der Ball verloren und von der Tiroler Abwehr vom Sechzehner nach vorne geschlagen. Der hohe Ball geht über die gesamte TSV-Abwehr drüber und der Stürmer sagt "Danke" und schiebt die Kugel am Keeper vorbei zur 3 : 0 Vorentscheidung.

Keine zwei Minuten später wiederholt sich diese Situation. Nach einem Befreiungsschlag landet der Ball wieder bei einem Tiroler, diesmal bleibt aber Goalie Andi Hettegger Sieger im 1 : 1 Duell.

Erst jetzt wachen unsere Jungs auf und erspielen sich gute Chancen. Einen Freistoß von Milan Sreco fälscht Leonardo Barnjak noch gefährlich aufs Tor ab, doch der Keeper ist auf dem Posten. Einen Eckball von Milan Sreco in der 77. Minute übernimmt Benjamin Ajibade am Fünfereck direkt, findet seinen Meister aber wieder am Tiroler Schlussmann.

In der 83. Minute dankt sich Marco Grüll schön durch und spielt auf Leonardo Barnjak. Der lässt noch zwei Schwazer aussteigen und erzielt mit einem satten Schuss via Innenstange den Anschlusstreffer zum 1 : 3. In der Schlussphase ein perfekter Querpass hinter die Abwehr von Hansi Eder, aber Benjamin Ajibade haut die Kugel vom Fünfer weit übers Tor.

Leider können die Jungs auswärts wieder nicht überzeugen und fahren mit leeren Händen zurück in den Pongau. In der Tabelle rangiert der TSV mit fünf Punkten auf Platz 11.

 

Am Freitag, 20.08.2016 um 17:00 Uhr empfängt der TSV St. Johann in der Alpenarena den Aufsteiger VfB Hohenems

Screenshot 2016-08-15 22.10.28.jpg

103.JPG109.JPG